Sprache wählen: DE EN
Sortieren nach: Preis | Name

Adapter & Verlängerungen

Camper finden schnell Anschluss! Auch elektrischen – mit Adapter und Verlängerungskabeln

Habt ihr das mit eurem Wohnmobil auch schon einmal erlebt? Ihr habt euren Traumplatz, am besten gemeinsam mit eurem Traumpartner, gefunden… Mit See- oder Bergblick, mit viel Grün und (in angemessener Entfernung) mit netten Campingnachbarn drumherum. Ihr stellt euer Fahrzeug sorgfältig ab, baut eure Campingstühle und den Tisch davor auf, werft vielleicht den Grill an oder gönnt euch erstmal ein „Ankommensgetränk“ – um dann die Stromversorgung herzustellen. Dabei stellt ihr fest, dass die Steckdose des Traumstellplatzes oder die nächste Versorgungssäule einige Meter entfernt ist… Die Kabellänge reicht nicht aus! Aber jetzt das Reisemobil woanders abstellen – auf elektrisches Licht, einen funktionierenden Bordkühlschrank oder das kommende Fußballspiel auf eurem Bord-Fernseher verzichten? Das kommt nicht in Frage, oder? Stattdessen überwindet ihr die Distanz zum Stromnetz einfach mit einem Verlängerungskabel. Am besten habt ihr immer eines oder zwei an Bord. Hier findet ihr eine große Auswahl.

Wohnmobil Verlängerungskabel für Netzstrom oder Bordelektrik

10, 20 oder 25 Meter? Vielleicht auch praktisch ab- und aufrollbar, auf einer Kabeltrommel? Hier könnt ihr eure passende Stromleitung für den Spannungsbereich von 200 bis 250 Volt auswählen. Die elektrischen Produkte sind CEE geprüft. Meist sind sie für den Betrieb mit einer Stromstärke von 16 Ampere geeignet. Viele Stromanschlüsse auf Stellplätzen sind mit 10, 12 oder 16 Ampere abgesichert, sodass ihr mit so einem Produkt beim Campen in der Regel gut hinkommt. Wenn ihr die Stromstärke mit der Spannung multipliziert, ergibt das die elektrische Leistung: Wer also 220 Volt nutzt und einen Stellplatz mit 10 Ampere-Anschluss bucht, kann 220 x 10 = 2.200 Watt Leistung nutzen. Das reicht meist für Smartphone, TV, Kühlschrank und Licht, teils auch für einen kleinen Fön… Falls vom Stellplatzbetreiber nicht pauschal, sondern nach Verbrauch abgerechnet wird, kommen meistens die Kilowattstunden (kWh) ins Spiel: Angenommen, ihr betreibt oben genannte Geräte mit einer Gesamtleistung von 1.500 Watt (1,5 Kilowatt) genau 4 Stunden lang: Dann bezahlt ihr für den verbrauchten Strom den Preis von 4 x 1,5 = 6 Kilowattstunden.

Falls ihr euch für eine Kabeltrommel für das Wohnmobil entscheidet:

Die meisten Modelle haben einen Schutzschalter. Es wird zudem empfohlen, das Kabel beim Betrieb vollständig abzuwickeln: Denn eng beieinander aufgewickelte Stromkabel können, insbesondere bei hohem Leistungsaufbau der angeschlossenen Geräte, überhitzen. Mit Neopren ummantelte Kabel und ähnliche Artikel aus wasserabweisenden Kunststoffen eignen sich besonders für den Campingbereich. Auch praktische Mehrfachsteckdosen mit Schutzdeckel oder Sicherheitsbox sind erhältlich.

IP-Nummer mal anders – Schutzarten von elektrischen Artikeln

Wer Stromkabel im freien verlegen möchte, sollte besonders auf die IP-Codierung achten (die nichts mit der IP-Adresse eines Computers zu tun hat). Die so genannten „International Protection“-Ziffern geben, entsprechend den ISO- und DIN-EN-Kennzahlen, Auskunft über die Schutzart. Die erste IP-Kennziffer beschreibt den Schutz gegen mechanische Beanspruchung durch Gegenstände oder die Krafteinwirkung, die von einer menschlichen Hand beziehungsweise einem Finger ausgehen. Dabei sind die Kräfte, die einwirken können, genau definiert. Die zweite Ziffer klassifiziert die Produkte nach der Schutzwirkung gegen Wasser.

Geprüft gegen das Einwirken von Wasser, Staub und mechanischen Kräften

Ein Produkt mit der Codierung IP44 ist zum Beispiel gegen feste Fremdkörper mit einem Durchmesser von einem Millimeter oder mehr geschützt – und es verfügt über den Schutz gegen Berührung durch einen Draht. Im Beispielprodukt mit der IP44 steht die erste Ziffer 4 dafür. Die „zweite 4“ der IP44 zeigt an, dass das Produkt gegen allseitiges Spritzwasser geschützt ist. Würde an zweiter Stelle statt der 4 eine 5 stehen, wäre das Produkt gegen Strahlwasser aus einer Düse geschützt; bei einer 8 gegen andauerndes Untertauchen. Stünde an der zweiten Position der IP-Codierung eine 9, könnte das Produkt sogar dem Strahl einer Hochdruckreinigung (zum Beispiel bei elektrischen Bauteilen von Traktormotoren) standhalten. Wäre der Artikel hingegen mit der IP21 codiert worden, könnte es nur das Einwirken eines menschlichen Fingers (2) und von oben auftretendes Tropfwasser (1) ohne Schäden überstehen. Outdoor-Kabel- und Steckdosenprodukte haben oft eine Codierung von IP44; Kfz-Elektroteile häufig IP55 oder mehr. Bitte beachtet in jedem Fall die Sicherheitshinweise des jeweiligen Produktes – insbesondere beim Einsatz im Freien. Besonders beim Campen können Regen und Nässe schnell zu gefährlichen „Strombrücken“ werden. Das führt zu Kurzschlüssen oder gar zu der Gefahr, einen elektrischen Schlag zu erhalten. So ein Stromschlag kann zum Beispiel auf einem Stellplatz, der durch Platzregen zur riesigen Pfütze wurde, lebensgefährlich werden. Denn Wasser ist ein sehr guter elektrischer Leiter.

Auch 12 Volt-Verlängerungen sind im Wohnmobil oder Caravan gut zu gebrauchen

Falls ihr ein elektrisches oder elektronisches Kleingerät im Fahrzeug verwenden möchtet – auch für den Bordstrom (mit 12 Volt Spannung) könnt ihr euch ein passendes Verlängerungskabel auswählen. Das wird beispielsweise an den Zigarettenanzünder angeschlossen. Die praktische Spiralform sorgt dafür, dass das Kabel nicht so leicht „quer durchs Cockpit“ führt. So kann sich der Kabelstrang nicht so leicht an der Gangschaltung oder anderen Fahrzeughebeln verfangen. Beziehungsweise wenn dies passiert, gibt das Spiralkabel immer noch nach.

Auf Reisen immer gut verbunden: mit dem passenden Adapter durch ganz Europa touren

Wie wäre es mit einer WoMo-Fahrt durch das Vereinigte Königreich? Möchtet ihr mit eurem Reisemobil die Parklandschaften Südenglands, die romantische Küste von Cornwall, das keltisch geprägte Wales oder das nordenglische Wander- und Seenparadies Lake District erkunden? Vielleicht parkt ihr euer WoMo auch auf den Stellplätzen rund um London, an den Stränden von Brighton und anderen britischen Seebädern – oder besucht Nessie, Loch Lomond und die Dudelsack-Spieler in den schottischen Highlands? Aber was ist mit dem Linksverkehr? Die meisten gewöhnen sich nach ein bis zwei Tagen vorsichtiger Fahrt daran. Und: Keine Sorge, ihr braucht das Lenkrad nicht auf die andere Seite eures Campingmobils bauen zu lassen… Auf vielen Stellplätzen erwartet euch eine weitere britische Besonderheit: die Steckdosen. Hier könnt ihr euch einen Reiseadapter für Großbritannien bestellen – einfach, online und sicher. Auch in der Schweiz und einigen Ländern Südeuropas lohnt es sich, einen entsprechenden Adapter dabei zu haben, um mit „Landstrom“ beziehungsweise Standstrom versorgt zu sein.


Konzeption & Umsetzung von Creeb.de
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.
** gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte unseren Versandinformationen.
Benachrichtigung per E-Mail
Bitte schicken Sie mir eine E-Mail, wenn folgendes Produkt noch einmal im Shop verfügbar sein sollte:
Leider können wir nicht garantieren, dass dieser Artikel zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich noch einmal verfügbar ist. Diese Anfrage ist bis zu 30 Tage aktiv und wird anschließend automatisch gelöscht.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Angabe!
Benachrichtigung per E-Mail
Afterbuy-Shop